Sicherheit

bott führt regelmäßig Crash- und Sicherheitstests in Zusammenarbeit mit der Automobilindustrie und dem TÜV durch. bott vario Fahrzeugeinrichtungen erfüllen aktuelle Sicherheitsrichtlinien im Straßenverkehr, beispielsweise die Norm ECE R44.

Geprüfte Sicherheit

Crashtest, der Antritt zum Beweis


Fängt bott vario die Energie dynamisch ab? Bleibt das darin gelagerte Ladegut, mit einer Masse von 500 kg, dort wo es hingehört? Werden die extremen Kräfte, durch die von den bott Konstrukteuren in dieser Situation bewusst gewollte Verformung der Bauteile, erfolgreich absorbiert?


Jetzt wird geprüft, ob das, was die Ingenieure von bott intern im eigenen Prüflabor mit Rüttel- und Belastungstests sowie mit Zug- und Ausreißversuchen testen, auch dieser Extremsituation standhält.

 

Realistisch in allen Details wird ein Aufprall des Fahrzeugs bei einer Geschwindigkeit von 50 km/h simuliert. Dies kommt einer 20-fachen Erdbeschleunigung innerhalb von 30 Millisekunden gleich. So gibt es die Richtlinie der ECE R44 den Testexperten vor.


Der Beweis ist erbracht. Die bestandenen Crashtests belegen, dass sich Fahrer und Beifahrer auf bott vario sicher verlassen können.
 

Ein weiterer Beleg für die Qualität von bott vario ist die GS-Zertifizierung durch den TÜV.

 

Ladungssicherheit

bott bietet zahlreiche Lösungen an, um das unterschiedlichste Transportgut auf der offenen Ladefläche oder im Laderaum zu sichern. Hierzu führt bott regelmäßig Crash- und Sicherheitstests in Zusammenarbeit mit der Automobilindustrie und dem TÜV durch. bott vario Fahrzeugeinrichtungen erfüllen aktuelle Sicherheitsrichtlinien im Straßenverkehr, beispielsweise die Norm ECE R44.